35,10,0,50,1
25,600,60,2,1000,3000,40,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,2,0,0,2,46,15,5,0,1,0,20,0,0
JuSeko-Cup
JuSeko-Cup
JuSeKo-Cup
JuSeKo-Cup
JuSeKo-Cup
JuSeKo-Cup
JuSeKo-Cup
Sonntag, 10 Juli 2016 22:00

So spannend wie nie!

Geschrieben von
Die glücklichen Sieger im Mixed ELITE im Überblick Die glücklichen Sieger im Mixed ELITE im Überblick Foto: wen

Spannender hätte der 8. Frankfurter JuSeKo-Cup 2016 powered by Donald Schulz Sport nicht zu Ende gehen können. Erst die letzten Spiele entschieden am gestrigen Tag über den Ausgang des Mixed ELITE. 

Wieder waren etwas über 100 Paarungen für das Turnier gemeldet, gebildet von knapp 160 Spielerinnen und Spielern. Und erneut waren neben Hessen auch die Landesverbände Rheinlandpfalz, Nordrhein-Westfalen sowie Rheinhessen-Pfalz vertreten.

Positiv war vor allem die Entwicklung der Meldungen in der ELITE Klasse. Nachdem diese letztes Jahr noch mit einem kleinen Feld erstmals ausgetragen worden war, konnten diesmal bereits in allen drei Disziplinen Spiele stattfinden. Die meisten Teilnehmer gab es dabei im Mixed ELITE, sich in einer 6er-Gruppe harte Duelle lieferten. Die wenigsten der Spiele wurden in zwei Sätzen entschieden, die meisten gingen über die volle Distanz.

Am Ende waren es Björn Klein und Carolin Treffinger vom BC Ginsheim-Mainspitze, die sich mit etwa 30 Punkten Unterschied vor Lukas Engel und Lisa Günther (TSG Messel durchsetzten). Und erst im letzten Spiel konnten sich Phillip Wulffen und Sophie Kister noch einen Satz erarbeiten, der ihnen den dritten Rang sicherte. Hier lautete der Tenor der Teilnehmer: "Das war geil. So was enges haben wir noch nie erlebt!" Dem können wir nur beipflichten.

Ein sehr knappes Finale hatten sich im Herrendoppel A Sven Kamburg und Karim Tarakji mit ihren Vereinskollegen aus Schwanheim Marvin Götz & Phillip Wullfen geliefert. Hierbei setzten sich Kamburg/Tarakji knapp mit 21:18 im dritten Satz durch und ergatterten die begehrten Pokale.

Erfolgreichster Spieler war Maximilian Zimmermann vom 1. BC Siegen, der sich am Samstag den Sieg im Herrendoppel ELITE zusammen mit seinem Bruder Lucas geholt hatte und am Sonntag zusammen mit Nadine Wagener auch noch das Mixed A gewinnen konnte. Dafür wurde er vom Ausrichter mit einem Sonderpreis für den Spieler des Turniers ausgezeichnet und erhielt den neuen Plasma TX 5 Schläger von Oliver MIT Racket Data System.

Die Siegener räumten dabei sogar doppelt ab, denn sie erhielten außerdem noch den Sonderpreis für die weiteste Anreise. Die meisten Teilnehmer hatte in diesem Jahr mit 16 Spielern die TG Unterliederbach gestellt und durfte sich über eine volle Kiste mit Süßigkeiten und Getränken freuen.

Insgesamt zeigten sich die Verantwortlichen nach Turnierende sehr zufrieden. "Das Turnier hat ein sehr gutes Spiellevel für Spieler in allen drei Spielklassen entwickelt. Besonders die ELITE-Klasse hatte in diesem Jahr ein beeindruckendes Niveau", freute sich Turniererfinder und Organisator Maximilian Enders am Sonntag.

Ein Dank geht an dieser Stelle an alle Teilnehmer aber auch an die Helfer während und rund um das Turnier. Und ein besonderer Dank natürlich an Donald Schulz Sport und Oliver für die großartige Unterstützung des Turniers.

Die 9. Ausgabe des Turniers findet 2017 am 24./25. Juni statt und liegt damit traditionsgemäß wieder eine Woche vor den hessischen Sommerferien. Wir freuen uns schon jetzt auf eure Meldungen!

 

Read 391 times